Tagesklinik für Gynäkologische und Integrative Onkologie
Dysplasie-Sprechstunde

Krebserkrankungen sind so verschieden wie die Menschen,
die davon betroffen sind.

Eine individualisierte Krebstherapie erfordert mehr als die Therapiewahl nach sogenannten „Leitlinien“. Unser Ziel ist es, jeder Patientin mit Brustkrebs oder anderen gynäkologischen Tumoren eine schnelle und qualitätsgesicherte Betreuung anzubieten. Die Lebensqualität steht hierbei für uns im Mittelpunkt.

Wir bieten individuelle Betreuung und keine Massenabfertigung.

In unserer Tagesklinik erwartet Sie eine entspannte Atmosphäre, die der Erörterung dieser Themen und ihrer Behandlung gerecht wird.

Qualität hat viel mit
Erfahrung zu tun.

Die Tagesklinik ist eine Schwerpunktpraxis für spezialfachärztliche Versorgung in den Bereichen Onkologie und Endokrinologie.

Unsere Termine sind umfassend und zeitintensiv. Wir erheben eine detaillierte medizinische Anamnese, erörtern Ihre aktuellen Probleme und Beschwerden, führen eine Untersuchung durch und nehmen Blut für die weitere Diagnostik ab. Wir erörtern ausführlich die Möglichkeiten der etablierten Therapien sowie biologischer und komplementärer Therapien. Es ist selbstverständlich ausreichend Zeit vorhanden, all Ihre Fragen zu beantworten.

Infolge der lückenlosen Verknüpfung von Diagnose, Therapie und Nachsorge und der Einbeziehung biologischer und innovativer Therapieverfahren können die Heilungschancen von Frauen mit Brustkrebs und bösartigen gynäkologischen Tumoren verbessert werden.


Wir behandeln
die folgenden
Krebserkrankungen:

  • Brustkrebs
  • Eierstockkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Krebs der Gebärmutterhöhle
  • Krebserkrankungen des äußeren Genitales

Behandlungsarten:

  • Chemotherapie
  • Anti-Hormon-Therapie
  • Therapie mit Antikörpern
  • Bisphosphonattherapie
  • Bluttransfusionen
  • Parenterale Ernährung
  • Biologische und komplementäre Krebstherapie
  • Behandlung metastasierter Krebserkrankungen

Integrative Onkologie – Besser durch die Krebstherapie

Komplementäre Methoden und Naturheilverfahren sind ausgezeichnet geeignet für die Behandlung von Nebenwirkungen und bei der Tumornachsorge.

Die Erstbehandlung von Krebserkrankungen der Brust hat in Deutschland ein erstklassiges Niveau erreicht. Doch die Behandlung ist mit der Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie und ggf. Hormontherapie nicht zu Ende. Die Komplementärmedizin spielt hier eine tragende Rolle, um Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie abzumildern. Am häufigsten leiden Patienten beispielsweise an Fatigue, einem chronischen Erschöpfungssyndrom, das mit schulmedizinischen Methoden nur unzureichend behandelbar ist. Integrative und innovative Behandlungskonzepte stellen nicht nur eine Ergänzung der herkömmlichen Therapien dar. Sie sind inzwischen als eigenständige Therapieoptionen anerkennt, die auch das Risiko des Wiederauftretens der Erkrankung (Rezidiv) senken. Aus diesem Grund sollte bei jeder Behandlung Integrative Therapien angewendet werden.

Dysplasiezentrum

Die diagnostische Zuverlässigkeit des während der Früherkennungsuntersuchung der gesetzlichen Krankenkassen durchgeführten Zell-Abstriches vom Gebärmutterhals (Pap-Smear) liegt zwischen 25-50%. Sie ist damit mangelhaft! In unserer Dysplasiesprechstunde führen wir entsprechend den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie und Kolposkopie zur Abklärung auffälliger Vorbefunde Differenzialkolposkopien durch.